AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen DERMAVET inkl. Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gegenüber Unternehmern *

[*Unternehmer sind nach § 14 BGB alle natürlichen und juristischen Personen, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handeln. Hierzu zählen auch Freiberufler]

1. Allgemeines
Verkauf und Lieferung erfolgen zu den nachstehenden Bedingungen des Lieferers. Sollten einzelne Klauseln dieser Liefer- und Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Weichen die vom Kunden bestellten Stückzahlen von den Stückzahlen der in der Preisliste aufgeführten Verkaufseinheiten ab, sind wir berechtigt, die Bestellmenge entsprechend anzupassen. Lieferungen erfolgen ausschließlich an Tierärzte direkt oder an den Tierärzte vorbehaltenen Großhandel.

2. Angebot
Das Angebot des Lieferers ist freibleibend..

3. Preis und Zahlung
Die Preise verstehen sich für den Inlandsbedarf der Kunden ab München zuzüglich der gültigen Mehrwertsteuer. Die Berechnung erfolgt zu den am Tag der Lieferung gültigen Preisen. Die Forderung ist mit Erhalt der Rechnung fällig. Bei Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum gewähren wir 2 % Skonto, bei vereinbartem Bankeinzug innerhalb von 7 Tagen 3 % Skonto. Wir behalten uns vor, gegen Nachnahme oder Vorauskasse zu liefern. Wird der Rechnungsbetrag nicht fristgemäß bezahlt, werden Zinsen in Höhe von 4 % über dem Leitzins der Europäischen Zentralbank berechnet.

Als Verpackungseinheit stehen ausschließlich Kartons mit 9 Stück zur Verfügung. Es erfolgen ausschließlich Aussendungen einzelner Verpackungseinheiten oder einem Vielfachen davon. Ab Bestellung von mindestens 2 Verpackungseinheiten erfolgt die Lieferung portofrei, bei Bestellung einer einzelnen Verpackungseinheit wird eine Pauschale an Versandkosten von 4,50 € berechnet. Mehrfracht bei Express- und Eilgutsendungen geht zu Lasten des Käufers. Die Lieferung gilt als erfüllt, sobald die Ware ordnungsgemäß per Post, Bahn oder Spedition übergeben worden ist. Alle Lieferungen erfolgen einschließlich Verpackung unversichert auf Rechnung und Gefahr des Kunden.

4. Sach- und Rechtsmängel
Der Besteller ist verpflichtet, den Liefergegenstand unverzüglich nach Empfang zu untersuchen. Offene Mängel sind innerhalb von 7 Tagen nach Eintreffen der Ware an dem vom Kunden vorgeschriebenen Bestimmungsort durch den Kunden geltend zu machen. Liegt ein vom Lieferer zu vertretender Mangel vor, so ist dieser berechtigt, diesen nach seiner Wahl durch unentgeltliche Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu beseitigen. Ersetzte Teile werden Eigentum des Lieferers. Die Gefahr für Warenrücksendungen, die grundsätzlich fracht- und kostenfrei an den Lieferer zu senden sind, trägt der Kunde. Beanstandete Ware darf nur mit unserem ausdrücklichen Einverständnis zurückgesandt werden. Eine unaufgeforderte Rücksendung von Waren befreit in keinem Fall von der Zahlungspflicht.
Der Lieferer steht ohne besondere schriftliche Vereinbarung nicht dafür ein, dass die von ihm gelieferten Waren ausländischen Vorschriften entsprechen.
5. Eigentumsvorbehalt
Der Lieferer behält sich das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen nebst etwaigen Kosten oder Zinsen aus dem Lieferbvertrag vor. Der Lieferer ist berechtigt, die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen, wenn der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen entweder trotz einer Fristsetzung nicht nachkommt.

6. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Lieferers – München.

Comments are closed.